GULag-Erinnerungen

Lida in Ostpolen, heute Weißrussland, im September 1939. Die Sowjetarmee marschiert in Polen ein. Hier beginnen die Aufzeichnungen von Lucjan Batorowicz, dem Leiter des Post- und Telegrafenamtes der Stadt. Er beschreibt  seine Festsetzung und Gefangennahme mit Fluchtversuch, Verurteilung zur Zwangsarbeit und seine Erlebnisse in einem Straflager in der russischen Republik Komi bis zur Amnestie für die Polnischen politischen Gefangenen, die Teil der Polnischen Armee unter General Anders werden und mit den Alliierten gegen Nazideutschland kämpfen.

Ein packender Zeitzeugen-Bericht aus der Zeit des 2. Weltkrieges aus Gefängnissen im sowjetisch besetzten Ostpolen (heute Weißrussland) und sowjetischem GULag in der russischen Republik Komi im Straflager Krutaja nördlich von Uchta.

Das Buch. Hier erhältlich:


© Copyright: Norbert Heinz Batorowicz

Gestaltung, Illustration, Verlag/Herausgeber:
Norbert Heinz Batorowicz
26954 Nordenham

E-Mail: info@lutek.eu

Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung des Verlages und des Autors unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung.

GULag-Erinnerungen – Deutsche Version
ISBN 978-3-9821795-1-3
2. Auflage 2020
Softcover, DIN A5, 474 Seiten
Preis: 26,20 EURO (inkl. Versandkosten)

Lida - Uchta / 1939-1941 - GULag-Erinnerungen